Versand für Online Shops Dienstleister

Unsere Dienstleistung: Versand für Online Shops.

Als Logistik-Dienstleister für Online Shops kümmern wir uns um den gesamten Ablauf vom Wareneingang bis zum versenden der Ware an Ihre Kunden. Ihre Waren können dabei jederzeit überwacht werden, um den vollen Überblick zu behalten. Auch nach der Versendung stehen wir Ihnen zur Verfügung. Unser Retourenmanagement kümmert sich um alle zurückgesendeten Pakete und leitet entsprechende Schritte ein. Sollten Reparaturen oder andere Supportdienstleistungen anfallen, werden sich unsere Experten gerne damit auseinandersetzen.

Gerne übernehmen wir den Wareneingang, Versand und das Retourenmanagement für Sie kostengünstig. Kontaktieren Sie uns unsere Kontaktdaten finden Sie hier:

https://www.virtual-office-flat.de/Virtual-Office-FLAT-Impressum.php

YouTuber? Streamer? Du brauchst ein wenig Unterstützung?

Wir unterstützen verschiedenste coole Projekte vorwiegend aus der Streaming Szene, Domains und mehr. Du hast auch Interesse an einer Partnerschaft? Wir freuen uns von dir zu hören!

Kontaktiere uns einfach.

Du hast eine gewisse Reichweite und brauchst eine Postadresse, eine Domain oder eine andere Unterstützung? Wir sind dein Partner! Bewirb dich jetzt, wir melden uns innerhalb weniger Tage und lassen dich wissen, ob wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen können. Danach besprechen wir alles Weitere zusammen und unterstützen uns gegenseitig. Unsere Kontaktdaten findest du hier https://www.virtual-office-flat.de/Virtual-Office-FLAT-Impressum.php

Ist ein Virtual Office eine Ladungsfähige-Anschrift ?

Das kann so nicht pauschal beantwortet werden. Der Gesetzgeber hat aber ein Urteil gesprochen das ein „einfacher“ Virtual Office Angebot keine Ladungsfähige Anschrift ist. Siehe Urteil

OLG München Urteil vom 19.10.2017 29 U 8/17

Eine Ladungsfähige-Anschrift bezeichnet in Gesetz einen Wohnsitz oder eine andere Anschrift gemäß (§ 68 Abs. 2 Satz 1 StPO), bei Unternehmern, eine Geschäftsanschrift nach Land, Ort, Postleitzahl und Straße, also eine Postanschrift, unter der eine Rechtspartei tatsächlich anzutreffen ist.

Selbst eine Postvollmacht indem dann das Virtual Office die Post annehmen darf erfüllt nicht den wahren Zweck einer Ladungsfähige-Anschrift.

Wir bieten unter anderem auch die unbefristete Anmietung von Arbeitsplätzen oder Büros an indem Sie einen Schlüssel erhalten. Somit erfüllen gesetzlichen Vorgaben.

Bei weiteren Fragen können Sie uns einfach kontaktieren.

Gütesiegel kostenlos

Bei unserem Virtual Office Paket erhalten Sie kostenlos ein Gütesiegel für Ihre Internetseite. Nicht nur das Gütesiegel von http://geprüftershop.de/ ist kostenlos sondern auch viele weitere Leistungen wie:

Die Post wird eingescannt und an Ihre Emailadresse in PDF Form weitergeleitet. Die Briefpost wird vernichtet, gemäß BDSG/DIN 32757. Auf Wunsch bewahren wir die Briefe nach dem einscannen in Ihrer Post Box auf.

Falls Pakete wie Retoure oder Rückläufer für online Shops eingehen werden diese kostenlos im Logistikzentrum gelagert. Sie können die Pakete selbst oder durch Dritte abholen lassen. Sobald ein Paket eingeht werden die Kunden darüber per Email informiert.

Kostenloser Telefonservice

Kostenloser Faxservice

Kostenloses Gütesiegel und Online Zertifikat. Beides Kostenlos, werden Sie erfolgreicher mit einem Gütesiegel. Siehe oben 🙂

Eigene Box zur Aufbewahrungen von Artikel und Ihren Posteingegängen. Box Grösse 60cm lang, 40cm tief, 37cm hoch und gesamt 67 Liter Volumen. Sie können sich selbst kleine Pakete oder Artikel zuschicken, diese werden dann automatisch in der Post Box für Sie gelagert und können jederzeit durch Sie angefordert werden, Sie müssen lediglich die Postgebühren für die Rücksendung bezahlen.

Kostenloser Service und Support. Von Montag bis Freitag sind wir innerhalb unserer Geschäftszeiten für Sie da.

Vertragslaufzeit nur 3 Monate. Automatische Verlängerung um jeweils 3 Monate falls keine Kündigung eingeht.

Günstig, lediglich nur die Monatspauschale, keine versteckten Kosten. Keine Post-, Telefongebühren oder teure Kautionen.


Am heutigen Freitag treten die neuen EU-Datenschutzregeln in Kraft. Was ändert sich damit für Verbraucher und Unternehmen?

Aufregung, Nervosität, Ungewissheit – die neuen EU-Datenschutzregeln haben viele Reaktionen hervorgerufen. Nach zweijähriger Übergangszeit gilt die Datenschutz-Grundverordnung vom heutigen Freitag an in allen 28 EU-Staaten. Aber was kommt auf die Verbraucher zu? Ein Überblick über die wichtigsten Fragen.

Was regelt die neue Verordnung?

Im Kern soll die Verarbeitung personenbezogener Daten etwa durch Unternehmen, Organisationen oder Vereine geregelt werden. Dazu gehören Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Ausweisnummer oder IP-Adresse. Wie die Daten gespeichert werden – digital, auf Papier oder mittels Videoaufnahme – ist egal.
Besonders empfindliche Daten zu religiösen Überzeugungen, Gesundheit oder Sexualleben dürfen nur in Ausnahmefällen verarbeitet werden. Die neuen Regeln gelten auch für Unternehmen, die außerhalb der EU sitzen, ihre Dienste aber hier anbieten. Deshalb sind Internetriesen mit Sitz in Amerika wie Facebook oder Google auch davon betroffen.

Was ändert sich für Verbraucher?

Dass Versprechen ist: EU-Bürger sollen die Hoheit über ihre Daten zurückbekommen. Zum Beispiel wird ihnen künftig ein „Recht auf Vergessenwerden“ zugestanden. Daten, die für den ursprünglichen Zweck der Speicherung nicht mehr benötigt werden, müssen gelöscht werden. Zudem haben Verbraucher das Recht auf Auskunft.

Unternehmen und Organisationen müssen gespeicherte Daten auf Anfrage zur Verfügung stellen. Die EU-Kommission nennt als Beispiel die Bonuskarte eines Supermarktes: Kunden könnten etwa erfahren, wie oft sie die Karte verwendet haben, bei welchen Supermärkten sie eingekauft haben, und ob der Supermarkt die Daten an eine Tochter weitergeben hat.
Außerdem bekommen Internetnutzer durch den sogenannten Datenrucksack mehr Kontrolle über ihre persönlichen Daten. Wechseln sie von einem Anbieter zum anderen, können sie E-Mails, Fotos oder Kontakte mitnehmen. Zudem müssen Verbraucher über Datenschutz-Verstöße – etwa durch Datenlecks oder Hackerangriffe – informiert werden. Wenn ein Risiko für sie entstanden ist, müssen Unternehmen die Verstöße zudem bei nationalen Behörden melden.

Weiterlesen auf Quelle http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/was-sie-ueber-die-neue-dsgvo-wissen-muessen-15606779.html.

Virtual Office Beratung über Live Chat

Lieber Leser und Leserinnen,

wir bieten unter anderem eine Live Chat Beratung an. Sie können sich über unsere Virtual Office Leistungen direkt im Live Chat beraten lassen.

Sollten Sie Fragen zu Virtual Office FLAT und/oder unseren Leistungen haben können Sie auf unserer Seite bereits die häufigsten Fragen und Antworten hier https://www.virtual-office-flat.de/Virtual-Office-Flat-Fragen.php nachlesen.

 

Offenbach: Zum elften Mal in Folge Hauptstadt der Firmengründer

Offenbach –  Offenbach ist die beliebteste Gründerstadt Deutschlands – im Regionenranking des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) in Bonn liegt die Stadt bereits zum elften Mal in Folge bei Gewerbegründungen auf Platz eins.Wir fragen nach den Hintergründen des Gründerbooms.

Die Zahlen des IfM-Regionenrankings „Neue Unternehmerische Initiative“ (NUI) sind beeindruckend: Auf 10.000 Einwohner kommen in Offenbach 282 Gewerbeneuanmeldungen. Frankfurt rangiert zum Vergleich nur auf dem 32. Platz mit 167 Neugründungen. Auch die angebliche Startup-Hauptstadt Berlin landet mit 185 Neugründungen abgeschlagen auf Rang 13.

Weiterlesen: Quelle https://www.op-online.de/offenbach/hauptstadt-firmengruender-9589481.html